Der Frühling ist die Zeit in den Alpen, wo man endlich wieder ins Kajak steigen kann, um grossartiges Wildwasser in den Alpen zu paddeln - einige davon sind dir vielleicht noch nicht bekannt - und gleichzeitig eine unglaubliche Landschaft zu bewundern. Man kann sich von der Ruhe der Einheimischen anstecken lassen und eine stressfreie Zeit geniessen. Diese Kajaktour gilt als "insiders guide" für einige der besten Frühlings-Wildwasser-Flüsse der deutschsprachigen Alpen!

Du hast gemeint nur fortgeschrittene Kajaker haben Spass an einem Road Trip?! Falsch gedacht! Es gibt hier tolle Wildwasserstrecken der Schwierigkeit II-III und eine einmalige Gelegenheit ein paar Flusskilometer zu sammeln und dein Selbstvertrauen zu stärken!

 

Die Regionen


 

Bayern ist hauptsächlich für Bier, Weisswurst und natürlich das Oktoberfest bekannt, welches jeden Herbst tausende Touristen nach München lockt. Für uns Kajaker ist Bayern allerdings vor allem im Frühling interessant, da die frühere Schneeschmelze hier schon einmalige Möglichkeiten bietet, um unsere Wildwasser - Paddeltechnik wieder in Schwung zu bekommen!

Das Allgäu im Süden Deutschlands lässt durch seine Kuhglocken und bäuerliche Traditionen leicht erkennen, dass man sich in den Voralpen befindet. Der Hauptfluss hier ist die Iller, welche einen guten Start für die Woche verspricht. Mit genügend ruhigem Wasser zwischen den Stromschnellen, hat man Zeit, um die schöne Aussicht zu bewundern und das eben erlernte zu verinnerlichen. Im Kleinwalsertal, welches zu Österreich gehört, aber nur über Deutschland und das Allgäu erreichbar ist, liegt ein absoluter Klassiker der einheimischen Kajaker: die Obere Breitach mit herrlichem Wildwasser in einer tiefen Waldschlucht. Nicht weit entfernt bietet ein Zufluss der Iller noch eine Wildwasser-Juwel: die Ostrach. Sie durchfliesst im gleichnamigen Tal eine ca 60m tiefe Schlucht mit 10 “Pool-drop” Stromschnellen und bildet einen krönenden Abschluss zu den Kajaktagen im Allgäu!

Weiter östlich liegt am Fuss des höchsten Bergs Deutschlands - der Zugspitze - die Stadt Garmisch-Partenkirchen. Unweit von hier findet man einen weiteren Wildwasser II-II Klassiker der deutschsprachigen Kajakgemeinde: die Ammer. Hier hat man das Gefühl weit weg von jeglicher Zivilisation zu paddeln und das Naturdenkmal Schleierwasserfälle sieht man vom Kajak aus am Besten! Eine kurze Autofahrt von Garmisch Richtung Osten kommt man in den Naturpark Karwendel mit weiteren schönen Wildbächen, wie der Isar (WW II). Zum Einstieg in diesem abgelegenen Tal kommt man nur mit dem Kajaktaxi oder zu Fuss. Sobald man am Fluss ist, ist die Strasse nicht mehr zu sehen und man kann die einmalige Landschaft geniessen. Eine weitere Möglichkeit im Karwendel an unserer Kajaktechnik zu arbeiten gibt es bei passenden Wasserstand auf dem Rissbach!

Kayak-Road-Trip-Class-2-3

Wir haben auch die Möglichkeit dem Alpenhauptkamm weiter nach Osten zu folgen und finden etwas östlich von Innsbruck mit der Windauer und Kelchsauer Ache zwei schnelle Wildbäche mit wenig Volumen. Die Hauptattraktion in dieser Gegend ist allerdings die Brandenberger Ache! Einer der Klassiker schlechthin in den Alpen. Dies ist nicht nur unsere Meinung! Zweifacher Sickline - Extremkajakweltmeister Joe Morley gab in einem Interview die Brandenberger Ache als Antwort auf die Frage, welcher denn sein Lieblingsfluss sei! Mit seinem verschiedenen Abschnitten von Wildwasser II aufwärts ist es ein Traum hier zu paddeln, wenn man den richtigen Wasserstand erwischt!

Doch die oben genannten Regionen sind nicht unsere einzigen Optionen. Ausserhalb der deutschsprachigen Kajakgemeinde weniger bekannt, doch nicht weniger interessant sind die Gebiete um Lofer, das Ennstal und die Region Salzkammergut!

Lofer ist der zentrale Ort des Salzburger Saalachtals. Mitten durch den Ort rauscht die Saalach, welche uns auf verschiedenen Abschnitten zum Paddeln einlädt, bevor die Fahrt weiter ins Salzkammergut geht.

Keine 3 Stunden von Lofer entfernt gelangt man zur Enns und ins Salzatal, die östlichsten Regionen unserer Kajaktour. Die Enns fliesst mit wuchtigem Wildwasser durch den Gesäuse Nationalpark mit seiner beeindruckende Landschaft. Auf der Salza - dem österreichischen Gegenstück zur Soca in Slowenien - findet man den perfekten Trainingsplatz, um in klarem, grünblauen Wasser seine Technik zu perfektionieren.

Gut zu wissen...


 

Kajaklehrer / Guides

Alle unsere Kajaklehrer/Guides sind durch den Britischen Kajakverband bestens ausgebildet und haben nicht nur in Österreich und den deutschsprachigen Alpen jede Menge Erfahrung zum Kajakunterricht gesammelt, sondern auf der ganzen Welt.  Wir kennen die deutschsprachigen Alpen sehr gut und sind uns sicher, dass du nicht nur von der Fülle an Flüssen überrascht sein wirst, sondern auch davon, wie gross deine Fortschritte innerhalb nur einer Woche sein werden!

Vorraussetzungen

Für den WW II-III Road Trip solltest du ein WW II Kajaker sein und die Eskimorolle zumindest jedes Mal versuchen und genug Geduld für eine Eskimorettung haben! Da wir zwischen 4-5 Stunden pro Tag paddeln werden, musst du zwar kein olympischer Athlet sein, aber ein gewisses Mass an Fitness und Ausdauer sind notwendig.

Gruppengrösse

Das Verhältnis für WW II-III und mehr ist 1:4. Auf keinen unserer Road Trips nehmen wir mehr als 6 Teilnehmer mit und diese Kajaktouren finden bereits mit der Mindest-Teilnehmeranzahl von 2 Personen statt! Dies ermöglicht uns die Zeit am Fluss optimal zu nützen und gibt unseren Teilnehmern die Chance ihre Technik zu verbessern und hoffentlich eine Wildwasserstufe weiter zu kommen.

Gruppe mit verschiedenen Levels

Falls ihr eine Gruppe mit unterschiedlichen Levels seid, können wir beide Kajaktouren kombinieren. So kann jeder untertags seinem Können entsprechend paddeln und den Abend gemeinsam verbringen.

Unterkunft und Essen

Auf unseren Kajaktouren muss man nicht im Schlafsack auf einem Parkplatz übernachten! Wir sind in traditionellen Frühstückspensionen untergebracht, wo man sich Zuhause fühlt und nach einem Tag im Wildwasser in einem feinen Bett wieder neue Kraft für das nächste Abenteuer schöpfen kann. Dieser Link zeigt dir mehr Informationen und Fotos zu den Unterkünften. Um das Mittagessen kann sich jeder selbst in einer Bäckerei oder einem Supermarkt kümmern, damit jeder das bekommt, was er für Zwischendurch braucht. Für das Abendessen gibt es verschiedene Lokale zur Auswahl oder wir können auch eine Unterkunft mit Halbpension buchen (diesen Wunsch bitte noch vor der Buchung der Kajaktour bekannt geben!).

Daten & Preise


 

Tourdaten

An folgenden Daten haben wir eine Tour geplant:

  • 18-21 Mai 2019 (4 Tage)

Es passt kein Termin in deine Urlaubsplanung? Schick uns bitte eine Nachricht. Wir versuchen so flexibel wie möglich zu sein, damit auch du die Möglichkeit bekommst, ein paar neue Flüsse bei optimalen Wasserständen zu paddeln!

Tourpreis

EUR 750 mit Zimmer und Frühstück.

Kontakt / Fragen zum Kurs